Das Naturerlebnisbad (NEB) ist ein unbeheiztes Freibad und nur von ca. Mitte Mai bis ca. Anfang September geöffnet.

Das klingt gut: Natur und Erlebnis. Und genau dies bietet ein Naturerlebnisbad.

In herkömmlichen Bädern ist eine Wasseraufbereitungsanlage erforderlich. 
Dort wird z.B. mit Chlordosierungsanlagen für die Gewährleistung der gesetzlich vorgeschriebenen Wasserqualität gesorgt. Das Wasser wird somit durch einen chemischen Prozess künstlich aufbereitet.

In einem Naturerlebnisbad geschieht dies auf biologischem Weg. Es ist kein Freibad im klassischen Sinn! 

„NATUR PUR” ist Motto und Auftrag zugleich. Sogenannte „Regenerationsteiche” übernehmen die Wasserreinigung auf schonende Art. Diese Teiche können sichtbar aber auch im schön angelegten Umfeld „versteckt” sein. 

Es besteht ein natürlicher Kreislauf, der den gesamten Wasserinhalt binnen 24 Stunden durch alle Teiche, einschließlich das Schwimmbecken, schleust.

Diese natürliche Wasseraufbereitung ist aus medizinischer Sicht besonders empfehlenswert.